top of page
  • Kriss Rudolph

Folgenschwere Entscheidung in der Fahrprüfung

Freie Trauung 2024 / Namen sind geändert



„Ende 2012 seid Ihr ein Paar geworden. Dazu kam es, weil Frank damals in seiner Führerscheinprüfung eine folgenschwere Entscheidung getroffen hatte. Er musste zurück in die Theorie, weil er bei der Prüfung den Blinker nicht gesetzt hatte. Dabei überlegte er ja noch, es zu tun. Er sollte auf die Autobahn fahren, sagte der Prüfer. Aber das tat er dann ohne zu blinken. Hinterher kann man das ja nie so genau sagen, warum man etwas eigentlich tun will, und es dann doch lässt. Aber offenbar sollte es so sein: Denn dadurch, dass er nochmal ein paar Theoriestunden machen musste, traf er Ariane.

 

Die begann etwas später mit dem Führerschein, kam also erst, als Frank schon draußen war aus dem theoretischen Teil - und ohne den Blinker hätte es ja gar keinen Grund gegeben, noch mal zurückzugehen um die Fahrschulbank zu drücken. Und Ariane hätte den Führerschein eigentlich auch lassen können, denn sie fährt gar kein Auto - das ist ihr zu stressig, verständlicherweise. Aber der Führerschein, den sie gemacht hat, erfüllt ja seinen Zweck: nämlich, dass sie ihre künftigen Gatten kennenlernte.

 

Ariane ist eine Beifahrerin, wie man sie sich nur wünschen kann. Sie kritisiert nicht, weiß es nicht besser, ruft nicht dazwischen. Gut, das liegt daran, dass sie meistens schläft oder döst im Auto ..."

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schal und Rauch

Comments


bottom of page